Offbeat goes 2017 – ein Jahresausblick

„Wer in mir bleibt und ich in ihm, der bringt viel Frucht, denn ohne mich könnt ihr nichts tun.“ Johannes 15,5

Ein Jahreswechsel ist immer auch die Chance, sich einmal für einen Rückblick und einen Ausblick Zeit zu nehmen.

Rückblickend haben Benni und ich (Annika) viel Segen, Herausforderung und Veränderung  in unserer offbeat- Arbeit 2016 erlebt. Wir haben offbeat als Verein gegründet, haben neben Vollzeitberuf, Studium und Familie wirklich Herz und Blut in offbeat hineingesteckt und eine gemeinsame Vision entwickelt.

Eine Erkenntnis aus dem letzten Jahr hat Benni neulich treffend auf den Punkt gebracht: „We are human beings, not doings!“

Bei all dem Tun für Gottes Reich, für die Menschen, die er zu uns führt und die Vision, die wir für offbeat haben, wollen wir in 2017 als offbeat- Leiter einen besonderen Schwerpunkt darauf legen, uns selbst tiefer in Gott zu verankern, ihm zu gehorchen und aus seinen Quellen zu schöpfen.  Aus dieser tiefen Beziehung mit Gott soll unser Tun fließen.

Ich denke, dieses Ringen zwischen „Für-Gott-Tun“ und „In-Gott-Sein“ und die Gefahren, die in einem Ungleichgewicht lauern, kennt jeder lebendige Christ und betrifft nicht nur Benni und mich.

Wir möchten euch einen Ausblick auf unsere geplanten Sonderveranstaltungen im Frühjahr 2017 geben und gleichzeitig für Gebetsunterstützung bitten:

FEBRUAR 2017:

2.-5-Feb._ Offbeat-Freizeit  mit der HomeSession-Crew: Gott hat unser großes Gebetsanliegen nach einem Mitarbeiterehepaar erhört! Wir freuen uns riesig, dass Kathleen und David mit an Bord sind!

Gebetsanliegen: Dass die Herzen sich für Jesus öffnen. Für Bewahrung und Frieden in der Gruppe. Für Weisheit und göttliche Führung in der Vorbereitung.

Offbeat on Tour: Offbeat-Seminar in Vorarlberg Österreich am 09. Februar 2017 und Gottesdienst in der Stadtmission Trier am 19.02.2017

13. Feb._ GameSession

Gebetsanliegen: Musiker und leitende Mitarbeiter, offene Herzen der Jugendlichen für Jesus

MÄRZ 2017:

18.März_ Hardnight

Gebetsanliegen: Viele (neue) Partygäste, leitende Mitarbeiter, Offenheit bei den DJs und Clubbesitzern  für Bennis Predigt und die christlichen Aspekte der Hardnight.

27. März_ GameSession

 

TO BE CONTINUED….

„#Pray for Berlin“- eine spezielle BKSession

Angesichts des Terroranschlags am 19.12.2016 auf dem Weihnachtsmarkt am Breitscheidplatz in Berlin, haben wir als offbeat-Team beschlossen, die Winterpause zu unterbrechen und für unsere Jugendliche da zu sein.

Am 20.12.2016 luden wir deshalb zur Spezial BKSession unter dem Motto „#PrayforBerlin“ ein.

Eine bedrückende Stimmung lag in diesen Tagen auf der Stadt. Und auch wir, die wir uns am üblichen Treffpunkt am Alex versammelten spürten die Stille und die vielen Fragen, die jeder von uns hatte. Die Weihnachtsmarktbuden um uns herum waren geschlossen, kaum ein Mensch auf dem Alex zu sehen. Ein ungewohntes Bild.

Uns war wichtig, dass die Jugendlichen an diesem Abend einen Raum bekommen, um über ihre Gedanken und Gefühle zu sprechen. Fast alle posteten nach dem Terroranschlag bei facebook „PrayforBerlin“, doch wer hat auch wirklich gebetet? Wer hat wenigstens dran gedacht zu beten?  Kannst du dich an jemanden in den Zeiten der Not wenden oder ist da kein Gott, der dich hören könnte?

20170112_112114

Benni griff all diese wichtigen Fragen in seiner Message auf und gab uns einen biblischen Blick auf Not, Leid und Angst.  Die ein oder andere Träne bei den Jugendlichen ist dabei geflossen. Aber Tränen sind ja bekanntlich heilsam.

 

Offbeat Christmasparty 2016

Wir präsentieren euch unseren Weihnachtsparty-Trailer 2016!

 

Mit viel Liebe und Kreativität hat das offbeat-Team  dieses Jahr ein Weihnachtsfest mit köstlichem Essen, tollen Geschenken, vielen Spielen und einer Predigt von Benni: „Der König kommt“ für 60 Jugendliche aus Berlin auf die Beine gestellt.

Besonders bewegt hat uns, dass nach der Predigt der Tisch mit Bibeln und christlicher Literatur gestürmt wurde und 5 Minuten später komplett leer war.

Vielen Dank an alle Spender/innen aus ganz Deutschland und die tolle Unterstützung durch unsere ehrenamtlichen Helfer/innen!